Diese 3D gedruckte Keramik wird mit alten Techniken gebacken und glasiert.

Einzelheiten : Entworfen von Andrea Reggiani und Davide Tuberga Ihre 3D-gedruckte Keramiksammlung stellt eine einfache Möglichkeit dar, Wissen und Ideen in konkrete Objekte zu verwandeln und den Produktionsprozess stark zu vereinfachen.

Die Maschine, mit der die Kollektion hergestellt wurde, wurde für die Extrusion von Ton gebaut. Fügt Reggiani und Tuberga hinzu: “Der Designer erhöht die möglichen Formen, die das Objekt annehmen kann, und erlaubt es so, die Keramik mit geometrischer Silhouette schneller und einfacher zu formen als die traditionellen Techniken.”

3d_printed_ceramics_andrea_reggiani_davide_tuberga_01

“Diese neue Kollektion von Vasen, Bechern und Lampen, die im pulsierenden Herzen des venezianischen Kunsthandwerkers geschaffen wurde, zeigt die innovativen Aspekte der 3D-Drucktechnik.”

3d_printed_ceramics_andrea_reggiani_davide_tuberga_08

“Die Stärke, die das 3D-Keramik-Druckprojekt auszeichnet, ist die Verschmelzung von Technologie und Tradition”, sagt Andrea Reggiani über seine Arbeit.

3d_printed_ceramics_andrea_reggiani_davide_tuberga_09

Alle Objekte werden zuerst mit 3D-Modellierungsprogrammen entworfen. Der Drucktisch bleibt fixiert, während ein beweglicher Schieber mit einem zentralen Extruder einen kontinuierlichen Materialfaden erzeugt und das Objekt Schicht für Schicht erzeugt.

3d_printed_ceramics_andrea_reggiani_davide_tuberga_10

“Sobald das Objekt gedruckt und getrocknet ist, wird es nach alten Verfahren gebrannt und glasiert, wobei Innovation und Tradition in einem einzigen Produkt vereint werden.”

3d_printed_ceramics_andrea_reggiani_davide_tuberga_05

3d_printed_ceramics_andrea_reggiani_davide_tuberga_06

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir