Pavillon der Blinden von Jennifer Marman und Daniel Borins

pavilion_of_the_blind_jennifer_marman_daniel_borins.jpg Gewöhnliche Vertikaljalousien werden im kinetischen Pavillon des Blinden in Kunst verwandelt.

Video über Blouin Artinfo

Details: Eines der vielen Kunstwerke, die 2014 bei der Kunst Toronto Pavilion of the Blind ist eine groß angelegte kinetische Installation, die aus mechanisierten Vertikaljalousien, Rollos, Blendensystemen (kundenspezifisch eingefärbt), Motoren und einem Mikrocontroller besteht.

pavilion_of_the_blind_jennifer_marman_daniel_borins_2b.jpg

Ausgelöst durch einen Bewegungsmelder arrangiert und arrangiert sich der Pavillon zu einer Reihe von ständig hängenden abstrakten Kompositionen. Die Art Toronto öffnet vom 24. bis 27. Oktober 2014 im Metro Toronto Convention Center.

pavilion_of_the_blind_jennifer_marman_daniel_borins_3b.jpg

“Pavilion of the Blind (2013) ist eine groß angelegte kinetische Installation mit einer bunten Palette von Jalousien, Paneelen und Jalousien. Der Pavillon des Blinden arrangiert und arrangiert sich zu einer Reihe von ständig hängenden abstrakten Kompositionen. Die Bewegung wird durch einen Bewegungsmelder ausgelöst und von einem Mikrocomputer gesteuert, der in der Struktur untergebracht ist. Der Titel dieser Arbeit ist sowohl ein visuelles Wortspiel als auch ein Verweis auf H. G. Wells ‘Text aus dem Jahr 1939, The Country of the Blind, eine Parabel, die über die Natur der Vision reflektiert und wie wir unsere visuelle Erfahrung mit anderen teilen. Der Pavillon fungiert als ein Fenster in den Kopf des Künstlers, das durch eine scheinbar endlose Reihe von Bildthemen und Variationen läuft. Das Stück ist manchmal undurchsichtig und enthalten, aber die Übergänge in der Position der Komponenten ermöglichen Transparenz. Der Pavillon der Blinden spielt mit den Konzepten der Undurchsichtigkeit und Transparenz und wirft Fragen über veränderliche Realität, Wahrnehmungsbarrieren, das Filtern von Information und die vermittelte Erfahrung auf. Pavilion of the Blind ermöglicht einen nachdenklichen und etwas paradoxen Kommentar zur künstlerischen Praxis und zur Natur der Abstraktion. Zum ersten Mal wird Pavilion of the Blind in Toronto ausgestellt. ” marmco.com

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir